Bonn - Sylvester mit James Bonn

Familien auf geheimer Mission – all inklusive!

Bonn, die ehemalige Hauptstadt, war bis zur Wende Schauplatz spektakulärer Spionagefälle. Spione aus Ost und West, Doppel- und sogar "Trippelagenten" waren unterwegs in geheimer Mission für CIA, KGB und andere Sicherheits-Dienste. Mit Hilfe von Wanzen, Satelliten, Mikrofilmen und der "Methode Romeo" wurden sich atemberaubende Duelle geliefert – allerdings ohne klaren Sieger.

Dieser Streifzug durch die Spitzel-Welt sorgt für Abwechslung zum Jahreswechsel. Bei Spielen, Aktionen und Workshops erfahren Familien viel Lustiges und Nützliches über die Welt der Spionage. Los geht es mit der Spionage-Meisterklasse, dort werden Geheimschriften decodiert, Texte verschlüsselt und sich unbemerkt stehenden Objekten zur Beobachtung genähert. Danach führt das Spionage-Stadtspiel zu Orten mit Geschichte(n).
Beim nächtlichen Geländespiel im nahe gelegenen Kottenforst gilt es das neue Wissen rund um das Schleichen, Horchen und Tarnen anzuwenden: Auf verborgenen Pfaden werden codierte Botschaften geschmuggelt – doch Achtung, ein fremder Geheimdienst möchte dies verhindern!
Am Vormittag des nächsten Tages stellen die Familien in der Spionage-Werkstatt ihre eigene "Geheimnisträger-Grundausstattung" her: Hierzu gehört ein transportabler Morseapparat, der das völlig lautlose Übermitteln von geheimen Nachrichten per Lichtzeichen ermöglicht und ein Codierrad zur Verschlüsselung wichtiger Texte. Nachmittags braucht 008 James Bonn Hilfe bei einem kniffeligen Geheimauftrag.
Korrupte MitarbeiterInnen einer Forschungsgruppe haben geheime Akten gestohlen und versuchen diese nun - irgendwo in der Bonner Innenstadt - an den Höchstbietenden zu verkaufen. Agent 008 und seine Helfer müssen diese Akten zwischen Rathaus, Friedhof und Pranger ausfindig machen und an sich bringen, denn ihr Inhalt ist von großer Brisanz ...

Den Abschluss des spannenden Tages und des alten Jahres bildet die große Silvesterparty mit Buffet und das Kinderprogramm mit Tanz-Video-Animation. Nach dem gemütlichen Brunch am Neujahrsmorgen endet das verlängerte Silvesterwochenende.


Buchung über das Service Center des DJH Rheinland in Düsseldorf

Nideggen - Mittelalterliches Silvester Spektakel

Familien auf den Spuren der Grafen von Jülich

Die durch Wind und Wetter bizarr geformte Naturlandschaft rund um Nideggen ist der Ort, an dem die Grafen zu Jülich ihren Stammsitz erbauten. Erhaben liegt die Burg hoch oben auf den Buntsandsteinfelsen und scheint fast uneinnehmbar. Hier blühte im Mittelalter das ritterliche Leben. Bei einem Fackelgang zur Burg wird die Gruppe auf die Zeit des Mittelalters eingestimmt und hört über die Gebräuche und Sitten der damaligen Zeit. Sie erfährt Gruseliges, Spannendes und Schauriges über die Grafen zu Jülich. Am Ende kann die Gruppe sogar selbst noch eine unheimliche Aufgabe bestehen.
Am nächsten Tag werden bei authentischer Musik ritterliche Gewänder hergestellt und bei bewegungs­reichen Knappen-Prüfungen die Tugenden der Ritterzeit kennengelernt. Mittelalterliches Reimen, Tanzen aber auch die Kampfeskunst stehen auf dem Programm.
Am Nachmittag geht es dann erneut zur Burg. Die Frau des Grafen, Alveradis, bittet um Hilfe: Die jungen Knappen beweisen sich beim Hufeisenweitwurf, dem Münzenscheffeln und dem Bogenschießen beweisen, denn nur so können sie den Alveradis geraubten Goldschatz zurückerobern. Als Dank schlägt Alveradis die jungen Knappen feierlich zu Rittern der Burg.


Buchung über das Service Center des DJH Rheinland in Düsseldorf